AGB’S

Allgemeine Geschäftsbedingungen / Nutzungsbestimmungen
1. Allgemeines
1.1 Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Vayoga Mannheim, im Folgenden Vayoga, und dem Kunden. Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
1.2 Kunde im Sinne der vorliegenden AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.
(1) Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehungen getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder eine selbstständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.
(2) Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehungen getreten wird und die in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln.
1.3 Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB werden, selbst bei Kenntnis, nicht anerkannt, es sei denn, Vayoga stimmt ihrer Geltung ausdrücklich in Textform zu.


2. Vertragsabschluss
2.1 Vayoga bietet Dienstleistungen an, die neben der Ausübung in der Betriebsstätte von Vayoga ebenso im Rahmen von Online Diensten, insbesondere im Bereich „Streaming“ dem Kunden zur Verfügung gestellt werden.
2.2 Ein Vertrag kommt durch schriftliche Bestätigung oder bei Online-Buchungen durch Absenden der Bestellung, bei der eine persönliche Registrierung erforderlich ist, zustande. Die Berechtigung zur Nutzung der angebotenen Leistungen wird schriftlich bestätigt bzw. erfolgt im Bereich der Onlinenutzung durch die tatsächlich erfolgte Freischaltung von Vayoga für ein Livestream.
2. 3 Vertragsabschluss beim Online-CheckIn (MindBody)
Sie können zu regulären Kursen bis zu 20 Minuten vor Beginn des Kurses verbindlich einen Platz über den Online-Check-in buchen.
(1) Der Vertrag kommt über unseren Buchungsanbieter MindBodyOnline wie folgt zustande:Über den Button “Online-Check-in” wählen Sie den Kurs, zu dem Sie einen Platz buchen möchten. Sie werden zu unserem Buchungsanbieter MindbodyOnline geführt. Dort nehmen Sie die entsprechende Auswahl bzw. Eingabe Ihrer Daten vor.

Mit dem Absenden der Buchung über die Schaltfläche „Einzelanmeldung“ bzw. “Wiederkehrende Voranmeldung” erklären Sie rechtsverbindlich die Annahme des Angebotes, wodurch der Vertrag zustande kommt.
Je nach Art Ihres Kundenstatus bei Vayoga werden Ihnen die Kursgebühren für die Buchung folgendermaßen berechnet:
• als Kunde mit einer Mitgliedschaft sind sämtliche Kursgebühren bereits mit Zahlung der Mitgliedschaftsbeiträge abgegolten;
• als Kunde mit einer Mehrfachkarte wird Ihnen die entsprechende Einheit für die Kursgebühr von Ihrer Mehrfachkarte abgezogen;
• in allen anderen Fällen zahlen Sie die Kursgebühr über das Sofortzahl-System.
Abschließend werden Sie auf die Bestellübersichtsseite “Meine Reservierungen” geleitet.


(2) Sofortzahl-System (paysafe)
Zahlungen erfolgen über das Sofortzahl-System (paysafe). Sie werden entweder in unserem Online-Shop auf die Bestellübersichtsseite geführt oder Sie werden zunächst auf die Internetseite des Anbieters des Sofortzahl-Systems weitergeleitet. Erfolgt die Weiterleitung zu dem Sofortzahl-System, nehmen Sie dort die entsprechende Auswahl bzw. Eingabe Ihrer Daten vor.

(3) Abschließend werden Sie zurück in unseren Online-Shop auf die Bestellübersichtsseite geleitet. Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion „zurück“ des Internetbrowsers) bzw. die Bestellung abzubrechen.

(4) Mit dem Absenden der Bestellung über die entsprechende Schaltfläche erklären Sie rechtsverbindlich die Annahme des Angebotes, wodurch der Vertrag zustande kommt.


2.4 Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.


3. Leistungsumfang


3.1 Vayoga bietet verschiedene Arten von Kursen, Workshops, Events, Teacher Trainings und Personal Trainings an, die in den Räumlichkeiten des Unternehmens und / oder über Online-Kurse / Live-Streams dargeboten werden.


3.2 Mitgliedschaftsverträge sind Nutzungsverträge mit vertraglich vereinbarter Laufzeit, die zum Ende der vertraglichen Laufzeit kündbar sind und sich mangels Kündigung automatisch verlängern. Sie berechtigen das Mitglied gegen Zahlung eines monatlichen Mitgliedsbeitrages zur Nutzung des im Mitgliedschaftsvertrag näher definierten Angebotes von Vayoga.


3.3 Mehrfach-Karten sind Nutzungsverträge, die den Erwerber zu mehreren Besuchen regulärer Kurse (nicht: Einzelangebote wie Workshops, Events, Personal Trainings) berechtigen. Die Gültigkeitsdauer der jeweiligen Mehrfachkarten sind auf der Internetseite von veröffentlicht. Dem Kunden werden unter der Schaltfläche „Shop“ die jeweiligen Tarife aufgeführt. Die Gültigkeitsdauer wird bei jedem Tarif unter der Schaltfläche „Info & Konditionen“ durch ein sogenanntes Popup-Fenster“ aufgezeigt. 


3.4 Einzel-Karten, wie z.B. Probe-Stunden-Karten und Drop-In-Karten sind Nutzungsverträge, die den Erwerber zum Besuch eines regulären Kurses (nicht: Einzelangebote wie Workshops, Events, Personal Training) berechtigen. Die Gültigkeitsdauer der jeweiligen Einzel-Karten sind auf der Internetseite von veröffentlicht. Dem Kunden werden unter der Schaltfläche „Shop“ die jeweiligen Tarife aufgeführt. Die Gültigkeitsdauer wird bei jedem Tarif unter der Schaltfläche „Info & Konditionen“ durch ein sogenanntes Popup-Fenster“ aufgezeigt.


3.5 Workshops / Events / Teacher Trainings / Personal Training und sonstige Einzelangebote neben dem üblichen Kursangebot sind gesondert zu buchende und zu vergütende Einzelleistungen, die nicht im allgemeinen Nutzungsangebot von Vayoga insbesondere nicht in den Mitgliedschaften enthalten sind. Auch die Mehrfach- oder Einzel-Karten berechtigen nicht zur Nutzung von obig genannten Einzelangeboten.


3.6 Nutzungsberechtigter (nachfolgend „Nutzer“ oder „Vertragspartner“) ist ausschließlich die im Vertrag als Vertragspartner namentlich bezeichnete Person (bei Mitgliedschaftsverträgen auch „Mitglied“). Die Nutzungsberechtigung ist nicht übertragbar. Dies gilt insbesondere auch für Einzel-Karten und Mehrfach-Karten. Das Verwendungsrisiko liegt alleine auf Seiten des Nutzers, d.h. eine Rückgabe oder der Umtausch ist – sofern und soweit nicht in diesen AGB´s ausdrücklich abweichend vereinbart – nicht möglich, soweit nicht Gründe im Verantwortungsbereich von Vayoga die Nutzung für einen unzumutbar langen Zeitraum ausschließen.


3.7 Falls Vayoga ohne eigenes Verschulden nicht in der Lage ist, die Dienstleistungen anzubieten, ist Vayoga dem Kunden gegenüber zum Rücktritt berechtigt. Umgekehrt erwächst Vayoga ein Vergütungsanspruch, wenn Streaming-Dienste bei dem jeweiligen Kunden, seitens des Kunden nicht abgerufen werden können, weil technische oder sonstige Beeinträchtigungen vorhanden sind, die in der Sphäre des Kunden liegen.


4. Preise und Zahlungsbedingungen


4.1 Die Preise von Vayoga sind Gesamtpreise einschließlich aller anfallenden Steuern. Preislisten werden auf der Internetseite zur Verfügung gestellt.


4.2 Für alle Angebote von Vayoga besteht gegenüber dem Unternehmen eine Zahlungspflicht vor Beginn der Dienstleistung, die mittels einer Paysafe Zahlung erbracht wird.


4.3 Der Kunde verpflichtet sich, dafür Sorge zu tragen, dass innerhalb von fünf Tagen nach Zugang der Rechnung der Gesamtbetrag gezahlt wurde. Nach Ablauf dieser Frist kommt der Kunde in Zahlungsverzug. Die Rechnung gilt gegenüber Kaufleuten drei Tage nach dem Ausstellungsdatum als zugestellt, wenn der Empfänger nicht konkrete Anhaltspunkte nachweist, dass die Rechnung nicht oder später zugegangen ist. Der Verbraucher hat während des Verzuges die Geldschuld i.H.v. fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Der Unternehmer hat während des Verzuges die Geldschuld i.H.v. acht Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Gegenüber dem Unternehmer behält Vayoga vor, einen höheren Verzugszinsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.


4.4 Dem Kunden steht ein Zurückbehaltungsrecht nur zu, wenn sein Gegenanspruch aus dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von Vayoga anerkannt wurden.


4.5 Die Ihnen zur Verfügung stehende Zahlungsart paysafe ist unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder im jeweiligen Angebot ausgewiesen.


4.6 Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.


5. Leistungserbringung


5.1 Die Durchführung der Kurse und den weiteren Dienstleistungen erfolgen zu den vereinbarten Terminen. Sowohl Tag, Uhrzeit, als auch Ort der Veranstaltungen können aus wichtigen organisatorischen Gründen verschoben werden. Vayoga wird in diesem Falle über die Veränderungen umgehend in Textform per E-Mail und auf der Vayoga Internetseite informieren.


5.2 Soweit die Durchführung der Kurse und der Veranstaltungen von der Teilnehmerzahl abhängig ist, ergibt sich die Mindest-Teilnehmerzahl aus dem jeweiligen Angebot. Wird die Mindest-Teilnehmerzahl nicht erreicht, informiert Vayoga Sie spätestens 1 Tag vor Kurs- oder Veranstaltungsbeginn in Textform per E-Mail über das Nichtstattfinden des gebuchten Kurses oder der Veranstaltung. Gegebenenfalls bereits erbrachte Leistungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet.

5.3 Bei Absage einer Einzel-Veranstaltung durch Vayoga aufgrund kurzfristigen Ausfalls des Veranstaltungsleiters wegen Krankheit oder aus sonstigen wichtigen Gründen werden die bereits erbrachten Leistungen unverzüglich zurückerstattet.

5.4 Bei Veranstaltungen, die aus mehreren Veranstaltungsterminen bestehen, erfolgt bei Absage eines Termins aufgrund kurzfristigen Ausfalls des Veranstaltungsleiters wegen Krankheit oder aus sonstigen wichtigen Gründen die Nachholung des abgesagten Termins an einem Ersatztermin.


5.5 Für Aufwendungen über eine Zurückerstattung des Veranstaltungspreises hinaus (wie z.B. Reise- oder Unterkunftskosten) haftet der Veranstalter nur im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seinerseits, nicht aber, wenn die Absage der Veranstaltung außerhalb der Einflussmöglichkeiten des Veranstalters (z.B. im Falle von Krankheit des Kursleiters oder im Falle höherer Gewalt) liegt.


5.6 Bei Absage, Stornierung eines Kurses wegen eigener Krankheit durch den Kunden ist ein ärztliches Attest als Nachweis vorzulegen, welches nachweist, dass die Teilnahme am Kursangebot von Vayoga nicht möglich ist. Eine Rückerstattung der Kursbeiträge ist nur durch Vorlage des ärztlichen Attests möglich. Eine Rückerstattung aus anderen Gründen entfällt.


5.7 Dem Kunden fällt bei einer Krankheit anheim, Vayoga darüber frühzeitig in Kenntnis zu setzen, um weiteren Kursteilnehmern die Teilnahme zu ermöglichen.


5.8 In Zusammenhang mit der Nutzung von Kursräumen und Objekten haben Sie die örtlich ausliegenden Hausordnungen und die Weisungen des Kursleiters einzuhalten.

6. Höhere Gewalt oder sonstige vergleichbare Umstände

Im Falle höherer Gewalt oder sonstiger vergleichbarer Umstände werden die Vertragspflichten wie folgt angepasst:

6.1 Die Leistungsverpflichtungen ruhen solange das Ereignis der höheren Gewalt oder sonstiger vergleichbarer Umstände andauert, längstens jedoch bis zu einer Dauer von 6 Monaten.

(1) Bei einer Mitgliedschaft werden damit Zahlungen, Abbuchungen ab dem Folgemonat der Feststellung des Ereignisses der höheren Gewalt oder sonstiger vergleichbarer Umstände eingestellt. Das Vertragsverhältnis und die Mitgliedschaft bestehen fort.

(2) Bei Mehrfach- oder Einzelkarten wird die Gültigkeitsdauer um die Dauer des Ereignisses der höheren Gewalt oder sonstiger vergleichbarer Umstände verlängert. Das Vertragsverhältnis und die Mitgliedschaft bestehen fort.

6.2 Überschreitet das Ereignis der höheren Gewalt oder sonstiger vergleichbarer Umstände die Dauer von 6 Monaten, werden die Vertragsparteien gegenseitig von jeglichen Vertragspflichten frei und das Vertragsverhältnis endet.

(1) Bei einer Mitgliedschaft wird die Mitgliedschaft aufgelöst.

(2) Bei Mehrfachkarten erhält der Kunde die anteiligen Zahlungen ab dem Folgemonat der Feststellung höheren Gewalt oder sonstiger vergleichbarer Umstände nach Vertragsbeendigung rückerstattet.

(3) Bei Einzelkarten erhält der Kunde die Zahlung ab dem 7. Monat nach Feststellung des Ereignisses höherer Gewalt oder sonstiger vergleichbarer Umstände rückerstattet.

7. Rücktritt / Stornierung von Kursen


7.1 Kunden können bis zu 60 Minuten vor Kursbeginn selbstständig von der Anmeldung zurücktreten.

(1) Dazu melden Sie sich bei unserem Buchungsanbieter MindBodyOnline mit Ihren Kontozugangsdaten an. Unter Mein Profil > Reservierungen können Sie Ihre Buchung über den Button “Canceln” stornieren.

(2) Als Kunde mit einer Mehrfachkarte (oder der Basis Mitgliedschaft) wird Ihnen die Einheit für die Buchung auf Ihr Kundenkonto zurückgebucht.

(3) Haben Sie Ihre Buchung über das Sofortzahlsystem von MindBodyOnline gezahlt, werden Ihnen die Kursgebühren auf Ihr Kundenkonto gutgeschrieben.

(4) Wünschen Sie explizit eine Rückzahlung, müssen Sie diese selbstständig per E-Mail an info@vayoga.de anfordern.


7.2 Im Falle der Nichtteilnahme, teilweisen Teilnahme oder der Absage kürzer als 60 Minuten vor Kursbeginn am gebuchten Kurs, ist keine Rückerstattung von Gebühren möglich.


7.3 Im Falle von mehr als 3 Nichtteilnahmen, teilweisen Teilnahmen oder Absagen/Canceln kürzer als 60 Minuten bei Unlimited Mitgliedschaften behält sich Vayoga vor, eine zuzügliche Stornierungsgebühr in Höhe von 3 € zu erheben.


7.4 Das Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen besteht bei einmaligen Events, Workshops oder sonstigen Einzelfreizeitveranstaltungen gemäß § 312 b Abs.2 Nr. 9 BGB nicht.

8. Haftungsausschluss

8.1 Die Plattform, insbesondere die Webseite und sämtlicher Inhalt und sämtliche Dienste, auf den bzw. die über die Webseite, die Dienste oder anderweitig zugegriffen wird, werden „ohne Gewähr“, „je nach Verfügbarkeit“ und „mit sämtlichen Mängeln“ zur Verfügung gestellt.


8.2 Während wir uns in angemessenem Umfang bemühen, Fehler oder Versäumnisse der Plattform so bald wie in der Praxis möglich nachdem wir Kenntnis davon erlangt haben, zu beheben, geben wir aber keine Versprechungen, Garantien oder Gewährleistungen, gleich welcher Art (ausdrücklich oder konkludent), im Hinblick auf die Webseite, die Dienste oder einen Teil davon, Inhalt, verlinkte Dienste oder sonstige externe Dienste ab.


8.3 Wir gewährleisten nicht, dass Ihre Nutzung der Plattform ununterbrochen, rechtzeitig, sicher oder fehlerfrei ist, dass Mängel behoben werden oder dass die Plattform oder ein Teil davon oder Teile davon, der Inhalt oder die Server, auf denen die Plattform betrieben wird, frei von Viren oder sonstigen schädigenden Bestandteilen sind.


8.4 Wir gewährleisten nicht, dass Übermittlungen von auf die Plattform hochgeladenem Inhalt sicher sind oder dass Elemente der Plattform, die der Vorbeugung des unbefugten Zugriffs, der unbefugten Weitergabe oder des unbefugten Herunterladens von Inhalt dienen, in jeden Fall wirksam sind und wir gewährleisten nicht, dass Ihre Nutzung der Plattform in einer bestimmten Gerichtsbarkeit rechtmäßig ist.

9. Haftungsbeschränkung

9.1 Vayoga und die mit uns verbundenen Unternehmen, ihre Rechtsnachfolger und Abtretungsempfänger sowie deren jeweiligen Angestellten, Erfüllungsgehilfen und Anteilseigner haften nicht für Folgendes:
1. Verlust oder Schaden, der aus folgenden Gründen entsteht:
a) wenn Sie nicht in der Lage sind, auf die Plattform oder einen Teil oder Teile davon zuzugreifen bzw. diese zu nutzen oder auf Inhalt oder externe Dienste über die Plattform zuzugreifen;
b) Änderungen, die wir an der Plattform oder einem Teil davon vornehmen oder vorübergehende oder dauerhafte Sperrung oder Einstellung des Zugriffs auf die Plattform oder Inhalt in sämtlichen Gebieten oder von sämtlichen Gebieten aus;
c) Fehler oder Versäumnisse beim technischen Betrieb der Plattform oder aufgrund von Unrichtigkeit oder einem Mangel des Inhalts oder mit dem Inhalt im Zusammenhang stehenden Informationen;
d) wenn Sie uns unrichtige bzw. unvollständige Informationen geben oder wenn Sie Ihren Nutzernamen bzw. Ihr Passwort nicht angemessen geheim halten;
e) Fehlverhalten durch andere Nutzer oder die Plattform nutzende Dritte, insbesondere, wenn diese gegen den Vertrag verstoßen
2. Verlust oder Schaden an der Computerhardware oder -software, Datenverlust (einschließlich Ihres Inhalts) oder Verlust oder Schaden wegen einer Sicherheitslücke und/oder
3. entgangener Gewinn oder ein Ihnen entstandener Verlust, der eine nicht vorhersehbare Folge eines Verstoßes durch uns gegen diese Nutzungsbedingungen ist. Verluste sind vorhersehbar, wenn diese von Ihnen und uns zum Zeitpunkt Ihrer Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen in Erwägung gezogen werden können, und daher schließt dies keine indirekten Verluste, wie entgangene Möglichkeiten, ein.
Wir müssen so bald wie möglich über einen aus oder im Zusammenhang mit deiner Nutzung der Plattform entstehenden Anspruch oder Klageanspruch informiert werden.

9.2 Nach anwendbarem Recht kann die Beschränkung oder der Ausschluss von Haftung für Schadensersatz für Kosten, die bei der Vertragserfüllung entstanden sind, und Folgeschäden unzulässig sein, sodass die vorstehenden Beschränkungen für Sie nicht gelten könnten. In diesen Fällen erkennen Sie an und erklären sich damit einverstanden, dass diese Beschränkungen und Ausschlüsse eine angemessene und gerechte Verteilung der Gefahr zwischen Ihnen und uns darstellen und dass unsere Haftung im größtmöglich gesetzlich zulässigen Umfang beschränkt wird.

9.3 Diese Nutzungsbedingungen beschränken die Haftung von Vayoga Mannheim nicht, noch schließen sie diese in folgenden Fällen aus:
1. aufgrund von Todesfällen oder Personenschäden, die durch Ihre oder deren Fahrlässigkeit verursacht wurden
2. aufgrund von jeder Form des Betrugs oder der Täuschung
3. aufgrund von vorsätzlich oder durch grobe Fahrlässigkeit verursachten Schäden
4. oder aufgrund von jeder Form von Haftung, die gesetzlich weder beschränkt noch ausgeschlossen werden kann

9.4 Die Nutzung der Einrichtung, Kurse, sonstiger Angebote, Online-Kurse, Streaming-Angebote von Vayoga sowie eigener Hilfsmittel erfolgt auf eigene Gefahr der Nutzer. Für die von Nutzern mitgebrachten Gegenstände, insbesondere für Wertgegenstände und Garderobe in die Einrichtung, übernimmt Vayoga keine Haftung.  

10. Verlängerung der Mitgliedschaft und Kündigung


10.1 Mitgliedschaftsverträge, die ab dem 28.3.2020 geschlossen wurden, verlängern sich am Ende ihrer Laufzeit automatisch jeweils um die Laufzeit, sofern sie nicht zuvor fristgerecht wirksam gekündigt wurden.

10.2 Bei Mitgliedschaftsverträgen, die bis einschliesslich 28.03.2020 geschlossen wurden, hat das Mitglied hat das Recht zur ordentlichen Kündigung der Mitgliedschaftsverträge ab dem 4. Monat mit einer Frist von 4 Wochen zum Ende des Monats.

10.3 Dem Mitglied steht daneben ein außerordentliches zur Kündigung des Vertragsverhältnisses mit einer Frist von einem Monat zum Ende eines Vertragsmonats zu, sofern das Mitglied

– aufgrund eines ärztlichen Attestes eine dauerhafte Teilnahme am Kursangebot von Vayoga nachweist.

10.4 Bei Mehrfachkarten besteht kein ordentliches Kündigungsrecht.

10.5 Das beiderseitige allgemeine Recht zur außerordentlichen Kündigung ohne Einhaltung einer Frist bei Vorliegen eines wichtigen Grundes bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalles und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann.

10.6 Für Mitgliedschaften, die bis einschliesslich 27.3.20 geschlossen wurden, hat die Kündigung in Textform zu erfolgen. Die Kündigung muss Datum, Namen, Adresse und Unterschrift und bei Online-Buchung die Kundennummer enthalten, damit eine eindeutige Zuordnung möglich ist. Die Kündigungserklärung des Vertragspartners ist an die E-Mail Adresse von Vayoga

info@vayoga.de
zu richten.

10.7 Für Mitgliedschaften, die ab dem 28.3.20 geschlossen werden, hat die Kündigung über das Online Portal unseres Partner MindBodyOnline zu erfolgen. Der Kunde hat die Kündigung unter seinem Online Profil über die Schaltfläche „Kündigung“ vorzunehmen. 

11. Kursbelegung, Voranmeldung, Kursbeginn, Änderung des Kursangebotes bzw. der Öffnungszeiten, vorübergehende Schließung, Ruhen des Vertrages


11.1 Vayoga ist berechtigt, die maximale Anzahl der Kursteilnehmer (Kursbelegung) in den Räumlichkeiten von Vayoga je nach Kurs allgemein oder im Einzelfall festzulegen und zu begrenzen, wenn dies aus zwingenden organisatorischen, insbesondere räumlichen Gründen im Interesse der Teilnehmer erforderlich ist. Eine Begrenzung wird auf der Website http://www.vayoga.de oder/und durch Aushang bekannt gemacht oder im Einzelfall durch den Kursleiter bestimmt.

11.2 Um den teilnehmenden Nutzern die ungestörte Teilnahme zu ermöglichen, ist der Zutritt zu laufenden Kurseinheiten für die Nutzer nur bis Kursbeginn möglich. Ein Anspruch auf späteren Zugang zu und Teilnahme an der bereits laufenden Kurseinheit besteht nicht.

11.3 Vayoga ist berechtigt, das Kursangebot, die zeitliche und örtliche Lage und die Darbietung durch Online-Kurse und Live-Streamings der einzelnen Kurse und Angebote und die allgemeinen Öffnungszeiten, insbesondere zu Schulferienzeiten in einer für den Vertragspartner vertretbaren Weise zu ändern oder davon abzuweichen. Die Änderungen werden mindestens 3 Tage vorher auf der Website http://www.vayoga.de veröffentlicht.

11.4 Vayoga ist insbesondere berechtigt, die Nutzung des Kursangebotes, die zeitliche und örtliche Lage der einzelnen Kurse und Angebote und die allgemeinen Öffnungszeiten vorübergehend zu ändern, davon abzuweichen oder ganz ausfallen zu lassen, sofern dies wegen Wartungs- oder Instandhaltungsarbeiten oder dringender organisatorischer Gründen oder höherer Gewalt oder vergleichbarer Umstände notwendig wird.

11.5 Für das Kursangebot von Vayoga gelten die Schulferienzeiten des Landes Baden-Württemberg in Deutschland.

11.6 Das Kursangebot wird in den Sommerferien für zwei Wochen und in den Weihnachtsferien vom 24.12. bis zum 1.1. des Folgejahres ausgesetzt. Die konkreten Zeiten des Aussetzens des Kursangebotes wird mindestens 3 Monate auf der Webseite http://www.vayoga.de veröffentlicht.

11.7 Der Vertragspartner ist nicht berechtigt, aufgrund einer/s im Rahmen der Ziffer 11.1 – 11.5 benannten Änderung / Ausfalls / Aussetzung des Kursangebotes, der zeitlichen oder örtlichen Lage der einzelnen Kurse und Angebote oder der allgemeinen Öffnungszeiten das Vertragsverhältnis zu kündigen oder eine Reduzierung der Nutzungsgebühren zu verlangen.

11.8 Der Vertragspartner ist berechtigt, den Vertrag einmal im Jahr wegen Urlaub, längerer Reise oder aus geschäftlichen Gründen, für die Dauer des Ereignisses, längstens jedoch für einen Monat ruhen zu lassen. 

Bei einer Mitgliedschaft werden damit Zahlungen, Abbuchungen für die Dauer des Ereignisses, längstens für einen Monat eingestellt. Das Vertragsverhältnis und die Mitgliedschaft bestehen fort. Die Gültigkeitsdauer der Mitgliedschaft verlängert sich um die Dauer des Ereignisses. Vayoga erhebt für die Bearbeitung eine Gebühr von 15 Euro. 

12. Nutzungsgebühren, Fälligkeit, Umsatzsteuer


12.1 Vayoga ist berechtigt, die Preise für die Nutzung seiner Einrichtungen, Kurse und Angebote unter Beachtung von § 315 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) zu ändern. Eine solche Preisänderung wird nur wirksam, wenn sie mindestens einen Monat auf der Internetseite von Vayoga http://www.vayoga.de oder in Textform per E-Mail den betreffenden Kunden mit betragsmäßiger Benennung der neuen Preise angekündigt wird. Der Aushang ersetzt die Erklärung nach § 315 Absatz 2 BGB. Dem Vertragspartner steht ein einmaliges Sonderkündigungsrecht auf den Zeitpunkt der Wirksamkeit der angekündigten Preisänderung zu.
12.3 Im Falle einer Änderung der gesetzlichen Höhe der Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) oder der Einführung sonstiger Verkehrssteuern ist Vayoga berechtigt, diese zum Zeitpunkt der Wirksamkeit ihrer Änderung bzw. Einführung zu verlangen und einzuziehen. Ein Kündigungsrecht entsteht dadurch nicht.
12.4 Im Fall einer nicht eingelösten oder zurück gereichten Lastschrift kann Vayoga eine Kosten-, Aufwands- und Bearbeitungspauschale verlangen. Gleiches gilt für die Einleitung eines evtl. Inkassoverfahrens.

13. Änderung der persönlichen Verhältnisse, sowie Name und Adresse des Kunden


Der Kunde verpflichtet sich, sämtliche Änderungen seiner persönlichen Verhältnisse, die für die Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses von erkennbarer Bedeutung sein können, Vayoga unverzüglich in Textform mitzuteilen. Dies gilt insbesondere für die Änderung des Namens, Bankdaten oder der Rechnungsadresse des Kunden.

14. Gesundheitszustand des Kunden


14.1 Der Kunde verpflichtet sich, die Einrichtungen, Kurse und Angebote von Vayoga nur zu nutzen, wenn er nicht unter ansteckenden Krankheiten leidet und der Nutzung keine medizinischen Bedenken (wie z.B. Krankheiten, Verletzungen etc.) entgegenstehen. In Zweifelsfällen wird der Kunde diese vor Aufnahme der Nutzung mit der Kursleitung klären.


14.2 Vayoga ist berechtigt, bei Kenntnis von dem Verdacht einer ansteckenden Krankheit oder vom Vorliegen medizinischer Bedenken die Nutzung seiner Einrichtungen, Kurse und Angebote von der Vorlage eines aktuellen ärztlichen Negativattestes abhängig zu machen; die Kosten eines solchen ärztlichen Attestes hat der Kunde selbst zu tragen.

15. Urheberrechte


Es wird darauf hingewiesen, dass sämtliche Rechte, insbesondere Urheberrechte, Leistungsschutzrechte, Markenrechte etc. sämtlicher Skripte und Veröffentlichungen von Vayoga ausschließlich bei Vayoga liegen und deren weitere Nutzung durch Dritte in jedweder Art, insbesondere Vervielfältigung oder Weitergabe an Dritte untersagt ist. Sofern und soweit eine Nutzung jeglicher Veröffentlichungen beabsichtigt ist, bedarf dies der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch die Geschäftsleitung von Vayoga.

16. Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand


16.1 Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).


16.2 Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit uns bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist unser Sitz, soweit Sie nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind. Dasselbe gilt, wenn Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU haben oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

17. Allgemeine Informationen


17.1 Identität des Kursanbieters
Vayoga Mannheim
Dr. Vanessa Schmidt
Meerwiesenstr.3, 68163 Mannheim
info@vayoga.de
0163 – 91 52 455

17.2 Alternative Streitbeilegung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, aufrufbar unter https://ec.europa.eu/odr.
Wir sind nicht bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen teilzunehmen.


17.3 Vertragssprache, Vertragstextspeicherung


(1) Vertragssprache ist deutsch.
(2) Der vollständige Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Online – Warenkorbsystem können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung bei uns werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an Sie übersandt.
(3) Bei Angebotsanfragen außerhalb des Online-Warenkorbsystems erhalten Sie alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes in Textform übersandt, z.B. per E-Mail, welche Sie ausdrucken oder elektronisch sichern können.

18. Schlussbestimmungen


18.1 Mündliche Nebenabreden zu dieser Vereinbarung sind nicht getroffen worden. Änderungen und Ergänzungen einschließlich dieser Bestimmung bedürfen der Schriftform (doppeltes Schriftformerfordernis).


18.2 Sind einzelne Bestandteile der Geschäftsbedingungen unwirksam, wird die Gültigkeit der übrigen hierdurch nicht berührt. Die Vertragsparteien anerkennen für diesen Fall diejenige gültige Regelung, die dem der Regelungsintention des unwirksamen Bestandteils inhaltlich am nächsten kommt.

FASSUNG VOM 28.3.2020

Location Meerwiesenstr. 3 - 68163 Mannheim Telefon 01639152455 E-mail info@vayoga.de Stunden Wir öffnen immer 10 Minuten vor Kursbeginn. Wir haben ein umfangreiches Kursangebot im Studio (3 Gs) und im Livestream. © VAYOGA YOGA & PILATES STUDIO 2021
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close